• Lara Selina

BALI | Airbnb - Review

Aktualisiert: 24. Juni 2018

Und hier ist er endlich - der lang ersehnte Blogbeitrag zu den Airbnbs auf Bali. Wir waren insgesamt in 4 Unterkünften und jede davon kann ich euch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.


*Werbung, weil Nennung


Vassani Stay | Canggu


Wer schon mal in Canggu war, weiß, dass dieser Ort ein Paradies für Surfer ist und sich an jeder Ecke tolle Restaurants und Cafés verstecken. Mit dem Airbnb ‚Vassani Stay‘ haben wir also einen Volltreffer gelandet. Zum Strand sind es zu Fuß nur ein paar Minuten und auch die besten Food Spots sind bequem zu Fuß oder mit dem Roller in nur wenigen Minuten zu erreichen. Vassani Stay ist also mitten drin und hat eine top Lage. Doch noch viel mehr waren Niklas und ich von der Einrichtung begeistert! Minimalistisch, modern und rustikal - ein ganz eigener Stil ohne viel Schnickschnack. Es gibt eine kleine Pool-Landschaft, die völlig ausreichend ist. Die breiten Liegen und ‚Chillout-Areas‘ haben uns ganz besonders gut gefallen. Klein aber fein würde ich sagen. Eine Durchgangsstür weiter ist übrigens gleich ‚gypsy kitchen + bar‘ zu finden. Dort gibt es leckeres Frühstück, Snacks, Getränke, Mittag- sowie Abendessen.

Neben ‚Vassani Stay‘ findet ihr außerdem ‚les Basics‘, ein richtig cooler Shop mit stylischen Klamotten, Bikinis usw. - ist auf jeden Fall ein Besuch wert. All in all - alle super nett, man findet wirklich immer einen hilfsbereiten Ansprechpartner, überall ist es sehr sauber und Free WIFI ist auch inklusive.









Casa Avana | Ubud


Next stop: Ubud. Mitten in den Reisfeldern, weit und breit nichts außer Dschungel und ein einziges Gebäude. Ja genau - und in diesem waren wir. ‚Casa Avana‘ liegt ungefähr 10 Geh-Minuten entfernt an einer Hauptstraße in Ubud. Weg von all dem Trubel in nur wenigen Minuten, kaum zu glauben. Mit dem Roller würde ich euch den Weg zur Unterkunft vorerst nicht unbedingt empfehlen, da dieser nur sehr schmal und etwas holprig ist. Mit etwas Übung ist das aber später dann auch kein Problem mehr. Ich sag euch, dieses Airbnb ist ein absoluter Traum - vorausgesetzt man ist ein naturliebender Mensch, denn vor allem nachts melden sich so einige Mitbewohner rund ums Haus. Grillen, Frösche, Affen und Vögel geben in der Nacht ein richtiges Konzert. Nichts also für diejenigen unter euch, die sich vor diesen Tieren fürchten. Wir hingegen haben es sehr genossen und fanden die Erfahrung toll. Hat irgendwie was beim Einschlafen! Was die Einrichtung betrifft, gibt es mal wieder einiges zu bestaunen. Sehr modern, clean und minimalistisch. Wieder voll unser Geschmack! Außerdem gibt es eine Küche mit Kühlschrank, wo man auch selbst kochen kann. Viele Möbel sind von IKEA - das hat mein Adlerauge natürlich gleich entdeckt ;) Falls ihr in Ubud seid, kann ich euch diese Unterkunft wirklich nur ans Herz legen. Die Gastgeber sind super nett, hilfsbereit und herzlich. Das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Pro Nacht haben Niklas und ich gerade mal 15 € pro Person bezahlt! Außerdem bekommt man ein mobiles W-LAN gestellt. Das ist super praktisch und hatten wir unterwegs auf unseren Ausflügen immer dabei.







Cloud Nine Estate | Ubud


Für alle, die sich auch mal ein paar Tage etwas Luxus gönnen wollen, habe ich genau das Richtige! Wir haben zwei Nächte in einer Suite verbracht - 'Cloud Nine Estate'. Wir konnten dort mal so richtig die Seele baumeln lassen und entspannen. An einem verregnetem Tag, so wie wir einen hatten, kann man die Suite so richtig nutzen. Wir haben uns also dafür zufällig den perfekten Zeitpunkt ausgesucht. Wir haben viel gelesen, Blogbeiträge geschrieben, Fotos bearbeitet und uns einfach gut gehen lassen. Unsere Suite war 2-stöckig mit einer riesigen Küche, einem Wohnzimmer, einem gigantischen Bad und einem unglaublich tollen Himmelbett. Alles ist sehr hell, weiß und freundlich - eine tolle Einrichtung! Frühstück ist inklusive, sowie ein Nachmittagssnack zu Kaffee und Tee am Nachmittag. An jedem Wochentag gibt es eine andere typische indonesische Spezialität. Das Abendessen war bei uns nicht mit dabei. Allerdings kann man auch ganz bequem aufs Zimmer bestellen, falls man nicht mehr raus möchte. Für einen Aufpreis von nur 3 Euro, wird das Abendessen direkt in die Suite gebracht. Das Personal war wieder mal sehr sehr nett. Am Valentinstag gab es sogar Kuchen, Rosen und einen handgeschriebenen Brief. Wirklich sehr aufmerksam!






Sun & Surf Stay Binging Beach | Uluwatu


Last but not least - unsere letzte Unterkunft in Uluwatu - 'Sun & Surf Stay'. Dieses war auf jeden Fall eines unserer Highlights auf unserer Bali-Reise. Der Balkon direkt am Meer mit Meerblick, Meeresrauschen und Hängematte ist ein absoluter Traum. Ein Gefühl beim Einschlafen als würde man direkt am Strand liegen. Unbeschreiblich! Die Zimmer sind sehr hell, weiß gehalten und auch sauber. Wir haben beeindruckende Sonnenuntergänge erlebt. Allein deshalb lohnt es sich schon hierher zu kommen und zumindest im dazugehörigen Bistro/Bar zu Abend zu essen. Das Menü ist preiswert und sehr lecker. Um zum Airbnb zu kommen muss man allerdings ein paar Stufen gehen. Und ja, wer sie runtergeht, muss sie auch wieder rauf gehen :). Mit Gepäck kann das an heißen Tagen schon ein bisschen anstrengend sein. Achja und ACHTUNG! vor bieselnden Affen, die sich in den Palmen verstecken. Niklas hätte fast einer am Kopf erwischt. :) So ein Bazi!