• Lara Selina

Saftiges Banenbrot

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Alle Naschkatzen aufgepasst.


Ihr habt oft Lust auf etwas Süßes, versucht aber so gut es geht auf Zucker zu verzichten? Dann habe ich vielleicht genau das Richtige für euch – Bananenbrot. Saftig, gesund und trotzdem süß. Perfekt als Frühstück oder Snack. Probiert es einfach mal aus. Auch die „unbegabtesten“ Köche bzw. Bäcker unter uns kriegen das hin! Versprochen.


Jetzt aber zum Rezept.


Was ihr dazu braucht:

  • 2 EL Chia-Samen oder 1 Ei

  • 5 überreife Bananen + 1 Banane optional zum Dekorieren

  • 1 TL Bourbon Vanille

  • 300-400 g Mehl (Dinkel- oder ein anderes Vollkornmehl)

  • 3-4 EL Honig oder Ahornsirup

  • 3 EL Apfelmus

  • 1 EL Zimt

  • Kokosöl für die Form zum Einfetten

  • Schuss Mandelmilch (oder eine andere Milch nach Wahl)

  • eine Hand voll Walnüsse

  • 5-6 getrocknete Feigen

Bevor ihr mit dem Teig beginnt, könnt ihr den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen (200°C Ober-Unterhitze).

Die Chia-Samen weicht ihr in einem kleinen Gefäß mit 8 EL Wasser ein und lasst sie circa 10 Minuten quellen bis das Wasser komplett aufgesogen ist und eine „gelartige“ Masse entsteht. Danach nochmal umrühren. Wenn ihr ein Ei benutzt, braucht ihr keine Chia-Samen.


Dann schnappt ihr euch eine Schüssel und schält eure überreifen Bananen. Achtet darauf, dass diese wirklich außen an der Schale schon fast braun sind oder zumindest schon einige braune Pünktchen haben. Nur dann wird euer Bananenbrot auch richtig süß. Nun zerdrückt ihr diese mit einer Gabel. Danach gebt ihr das Mehl, die Chia-Samen, Vanille, Honig, Apfelmus und Zimt dazu und vermischt alles zu einem Teig. Ist dieser noch zu trocken, könnt ihr einen Schluck Mandelmilch hinzugeben. Ich mache das immer ganz nach meinem Gefühl. Probiert euch da einfach mal aus.


Wer mag kann für ein bisschen „Crunch“ noch ein paar gehackte Walnüsse und getrocknete Feigen untermischen. Ich sag euch, das schmeckt soo gut.

Jetzt fettet ihr eure Brotform mit etwas Kokosöl ein. Spart nicht damit, sonst klebt euer Brot nachher in der Form fest. Außerdem ist Kokosöl seeehr gesund. Also schaut, dass die Innenseiten gut eingestrichen sind. Anschließend schöpft ihr den Teig in eure Brotform. Wer noch eine Banane übrig hat, kann diese halbieren und also Deko leicht in die Teigoberfläche drücken. Ich finde das sieht sehr hübsch aus.


So jetzt habt ihr’s auch schon fast geschafft. Das Ganze muss jetzt circa 45 bis 50 Minuten im Ofen backen. FERTIG! Auskühlen lassen und genießen.

Viel Spaß & lasst es euch schmecken!


Tipp: Mit Mandelmus oder Erdnussbutter bestreichen. Schmeckt uuuunglaublich lecker. Luftdicht verschlossen hält das Brot circa 4-5 Tag.