• Lara Selina

Thai Curry



Ihr habt es euch gewünscht und hier kommt es! Thai Curry Rezept á la Lara und Niklas. Ich sag's euch, wenn ich etwas jeden Tag essen könnte, dann ist es Curry in den verschiedensten Variationen. Ja, genau das ist das Schöne daran. Jeder kann es so abwandeln, wie er es gerne möchte. Aber hier kommt unser Standard-Rezept, nach dem wir immer kochen:



Ihr braucht (für 3-4 Personen):

1 Brokkoli

1 gelbe Paprika

1 rote Paprika

1 Zucchini

Lauchzwiebel

3-4 Karotten

Zuckerschoten oder grüne Bohnen

2 Dosen Kokosmilch

Sojasauce

Currypaste

Currypulver

Kurkuma

Chili

Salz und Pfeffer

Kokosöl

Reis


Ihr könnt aber natürlich genau die Gemüsesorten nehmen, die ihr am liebsten habt! Kommen wir zur Zubereitung.



Eigentlich gar nicht so schwer, wenn man ein paar Tricks einfach weiß.

Zuerst schneidet ihr das Gemüse in kleine, mundgerechte Stücke (nicht zu klein, sonst wird das Gemüse schnell matschig) und gebt es in eine große Schüssel. Nun gebt ihr etwas Kokosöl zusammen mit 1-2 TL Currypaste (je nach Schärfe) mit einem Schluck Wasser in die Pfanne/in ein Wok und gebt dann das gesamte Gemüse gleichzeitig in die Pfanne und lasst es scharf anbraten. Nach 5-10 Minuten gebt ihr nun die Kokosmilch hinzu und lasst alles nochmal richtig aufkochen.





Nun kommt das Wichtigste: das Würzen. Spart hier nicht, denn ein richtig gutes Thai Curry muss richtig schön scharf und pikant sein. Ich gebe meist klassisch Salz und Pfeffer hinzu und verfeinere es mit einem Schuss Soja Sauce, Kurkuma, Chili und Currypulver. Et voilá. Fertig. Das ist die ganze Zauberei.

Als Beilage gibt es wie in Asien auch: Reis. Wir nehmen meist klassischen Basmati-Reis. Wenn ihr auf der Suche nach etwas klebrigem Reis seid, kann ich Sushi-Reis empfehlen! Viel Spaß beim Nachkochen. Ich bin auf eure Bilder auf Instagram gespannt!




xo|L.